Harzer Skizwerge in guter Form
Geschrieben von admin am 23. February 2018 16:31:00
Harzer Skizwerge in guter Form
Bei besten Wintersportbedingungen stellte der Wurmberg In Braunlage die perfekte Kulisse für den 5. und vorletzten Lauf der Harzer Zwergen Cup Rennserie der alpinen Skiläuferinnen und Skiläufer. Nicht nur niedersächsische Sportler waren am Start, sondern auch Aktive aus Sachsen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Brandenburg hatten den Weg in den Harz gefunden. Es galt, einen Vielseitigkeitsslalom zu bewältigen, in dem bei den jüngeren Jahrgängen der beste von 2 Durchgängen, bei den älteren beide Durchgänge gewertet wurden. Ausrichter war der SC Bad Grund, der die hervorragend organisierte Veranstaltung gewohnt professionell durchführte.

Erweiterte News
Harzer Skizwerge in guter Form
Bei besten Wintersportbedingungen stellte der Wurmberg In Braunlage die perfekte Kulisse für den 5. und vorletzten Lauf der Harzer Zwergen Cup Rennserie der alpinen Skiläuferinnen und Skiläufer. Nicht nur niedersächsische Sportler waren am Start, sondern auch Aktive aus Sachsen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Brandenburg hatten den Weg in den Harz gefunden. Es galt, einen Vielseitigkeitsslalom zu bewältigen, in dem bei den jüngeren Jahrgängen der beste von 2 Durchgängen, bei den älteren beide Durchgänge gewertet wurden. Ausrichter war der SC Bad Grund, der die hervorragend organisierte Veranstaltung gewohnt professionell durchführte.
Die Tagesbestzeiten gingen an Pirmin Paul Gutzer vom SC Rugiswalde und Liv Greten vom SC Springe.
Sehr gute Form zeigten neben Liv auch die anderen Starter in ihren Altersklassen. Justus Horlacher, SC Bad Grund, siegte vor Anton Brune/SK Wernigerode in der Klasse U10 der Jungen; hier wurde Noah Adam vom WSV Braunlage 3. Mia- Liv Daske LSKW Bad Lauterberg wurde 2. In der Klasse U12.
Bei den Mädchen U10 lieferten sich Nike Kistner, SC Bad Grund und Charlotte Hansmann, WSV Braunlage wie bereits in den vorangegangenen Rennen einen harten Kampf, Nike siegte vor Charlotte. Man darf gespannt sein, wer im letzten Rennen die Nase vorn haben wird, dann geht es um den Gesamtsieg.
Bei den „Großen“, U12 kam es diesmal zu Überraschungen. Nachdem die Favoriten allesamt gepatzt hatten oder krankheits- und verletzungsbedingt nicht antreten konnten, nutze Till Raake vom SC Bad Grund die Chance und belegte hinter dem überragenden Gutzer den 2. Platz, dicht gefolgt von seinem Vereinskameraden Emil Wagner.
Erfreulich auch die jüngsten Teilnehmerinnen, Lena Greten, SC Springe, 6 Jahre, und Anna Engelhard, WSV Braunlage, 7 Jahre, siegten, gefolgt von Ylva Kistner, SC Bad Grund bei den Kleinsten U6 und Rica Koseck, SC Bad Grund bei den U8 Mädchen. Bein den Jungen dieser Klasse erreichte Lenny Beer vom LSKW Bad Lauterberg Rang 3.
Am kommenden Sonntag kommt es zum Finale der Rennserie in einem Parallelslalom. Wieder ist der Wurmberg Ort des Geschehens. Ohne die Unterstützung der Wurmbergseilbahn Braunlage könnte diese Rennserie nicht in dieser Qualität durchgeführt werden. Sie ist der wichtigste Baustein in der Talentfindung und Entwicklung für den alpinen Rennsport im Niedersächsischen Skiverband.