Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter26. June 2016 10:06:27
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2015/16
HarzerZwergenCup
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Alpiner Rennnachwuchs des NSV überregional erfolgreich
AlpinAlpiner Rennnachwuchs des NSV überregional erfolgreich

Für den alpinen Rennnachwuchs stand am vergangenen Wochenende das „Zwerglrennen“ des WSV-München in Gmund-Ostin am Tegernsee ganz oben im alpinen Rennkalender. 137 Starter traten an, um in den Altersklassen bis S8 die schnellsten Rennläufer der jeweiligen Jahrgänge im Riesentorlauf zu ermitteln. Für den Skiclub Bad Grund / Harz ging Henri Schubert im Jahrgang 2003 auf eisiger Altschneepiste an den Start.

Dabei zeigte sich erneut, dass sich die Kids des SC Bad Grund vor den Athleten der großen sächsischen und bayerischen Wintersportvereine nicht zu verstecken brauchen. Trotz einer der letzten Startnummern im Feld gelang Henri Schubert im ersten der beiden Durchgänge ein nahezu fehlerfreier Lauf. Mit einem deutlichen Vorsprung von mehr als 1,17 Sekunden fuhr er die Tagesbestzeit. Im zweiten Lauf konnte Pius Bergmann vom Kirchheimer SC den Abstand zum ersten Rang noch auf 0,52 Sekunden verkürzen. Der Sieg in der Altersklasse 2003 war dem Harzer aber nicht mehr zu nehmen. Platz 3 belegte Leo Kleinicke vom SC Rosenheim.

Der Sieg in Gmund-Ostin ist der vorläufige Höhepunkt einer erfolgreichen Wintersaison 2011/2012 für die Race-Kids des SC Bad Grund. Auf der benachbarten FIS Rennstrecke „Sonnenbichel“ in Bad Wiessee hatte Annika Röbbel vom SC Bad Grund beim Kids Adventure Race bereits Anfang Januar in der Altersklasse 2004 einen sehr guten 10. Platz in einem starken Feld von 30 Mädchen einfahren können. Kein leichtes Unterfangen, denn der Hang gilt mit 200 Höhenmetern auf 580 Metern Streckenlänge als ausgesprochen steil und anspruchsvoll. Auf gleicher Strecke fuhren in den 80er Jahren bereits die Alpin-Legenden Marc Giradelli (LUX), Ingemar Stenmark (SWE) und Christian Neureuter (GER) um den Sieg.

Ebenfalls erfolgreich unterwegs ist der derzeit jüngste Rennläufer des SC Bad Grund, Oskar Biermann. Im „Skitty-Cup“ des sächsischen Skiverbandes auf dem Fichtelberg im verschneiten Oberwiesenthal belegte er in der Altersklasse S6 einen hervorragenden zweiten Rang. Nur Jacob Gerhards vom SV Steina 1885 war in dem 16ner Starterfeld schneller. Seine Verfolger hielt Oskar sich mit einem Zeitvorsprung von immerhin 10,85 Sekunden zu Platz 3 vom Hals. Annika Röbbel kam in ihrer Altersklasse auf Platz 7 von insgesamt 28 Startern. Henri Schubert konnte sich gegenüber den 30 „wilden Burschen“ seiner Altersklasse behaupten und sicherte sich mit Rang 3 einen der begehrten Plätze auf dem Siegerpodest, Marian Beslic vom LSKW Bad Lauterberg kam in dieser Klassetrotz eines Fehlers im zweiten Lauf auf einen guten sechten Rang.

Die Erfolge des NSV in der alpinen Nachwuchsförderung bestätigen die Philosophie des Verbandes, Kinder bereits im Vor- und Grundschulalter systematisch und spielerisch an den Rennsport heranzuführen. Regelmäßiges Training mit den Verbandstrainern Trainern und Rennsportausbildern des Niedersächsischen Skiverbandes (NSV) tragen hier Früchte.

Bildunterschrift: Henri Schubert, Annika Röbbel, Oskar Biermann (v.l.)
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de