Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter10. December 2016 00:09:37
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2016/17
HarzerZwergenCup
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Trainer jetzt im Trio tätig
BiathlonGZ vom 05.08.2011 Bericht von Björn Gabel
Trainer jetzt im Trio tätig

Bessere Förderung des Biathlon-Nachwuchses im neuen Bundesstützpunkt
Es handelt sich um eine der spürbarsten Verbesserungen für die Harzer Biathleten: Durch die Aufwertung zum Bundesstützpunkt Nachwuchs stehen künftig drei Trainer zur Verfügung.
Mit dem 28-jährigen Toni Schmidt begrüßt der Niedersächsische Skiverband (NSV) einen Neueinsteiger in seinen Reihen. Für den Oberhofer, der als Aktiver bis in den Europacup vorstieß, ist es die erste Trainerstation, nachdem er sein Studium der Sportwissenschaften in Leipzig abgeschlossen hat. „Ich wollte nach meiner Aktivenkarriere immer etwas im Sport machen", sagt Schmidt, der neue Erkenntnisse in die Trainingsarbeit einbringen will.
Er gesellt sich zum bisherigen Duo Frank Spengler und Rico Uhlig. Wie die Aufgaben genau aufgeteilt werden, ist noch offen. „Ich gehe davon aus, dass Toni das von der Pike auf macht", sagt Cheftrainer Spengler, der von einem „sukzessiven Prozess" spricht.
Der neue Mann soll sich unter anderem um den jüngsten Nachwuchs, die 10- und 11-Jährigen, kümmern. Die zusätzliche Kraft kann der NSV gut gebrauchen, denn an Nachwuchs mangelt es nicht. Biathlon ist in, erst recht nach den Erfolgen von Arnd Peiffer und Daniel Böhm. „Spürbar", nennt Spengler den Zulauf. So ist auch das Ski-Internat mit sechs Vollzeit- und 24 Teilzeitplätzen bestens besetzt.
Meistertrainer Spengler denkt zudem schon bis zum Sommer 2014, wenn er seine Trainerkarriere beenden will (die GZ berichtete). Als erster Kandidat auf seine Nachfolge gilt Uhlig, der bisher für den Schülerbereich zuständig ist.
In großen Zeiträumen bewegt sich auch Thomas Pfüller, Sportdirektor des Deutschen Skiverbandes. Dass sich der viel gefragte Sachse zur offiziellen Zertifizierung des Stützpunkts extra nach Clausthal-Zellerfeld aufgemacht hatte, werten die NSV-Verantwortlichen als Auszeichnung. „Das ist wahrlich nicht selbstverständlich", sagt der Harzer Stützpunktleiter Richard Schulze.
Pfüller gilt als einer der größten Förderer des Harzer Biathlons, das dieses wiederum mit riesigen Erfolgen zurückzahlt. „Wenn das so weitergeht, besteht die Olympiastaffel 2014 zu 50 Prozent aus Niedersachsen. Wer hätte das gedacht", so Pfüller. Schulze spürt denn auch eine Gewichtsverschiebung: „Wir sind längst nicht mehr nur gern gesehener Gast, sondern werden als Mitbewerber in ganz Deutschland gesehen."
Der Harzer Aufschwung schüre aber keinen Neid. „Gerade in Sachsen und Thüringen ist man froh, wenn woanders Talente geformt werden. Das trägt dazu bei, dass später an den Stützpunkten homogene Trainingsgruppen gebildet werden können", so Pfüller. Peiffer und Böhm zum Beispiel trainieren verstärkt in Oberhof.
Künftig wird es womöglich den einen oder anderen Spitzenathleten mehr im Harz zu sehen geben. Die Bundeswehr hat beschlossen, alle Lehrgänge ihrer Sportsoldaten am Olympiastützpunkt Hannover zu konzentrieren. „Ich gehe davon aus, dass einige die Chance nutzen werden, um im Harz zu trainieren und den einen oder anderen Schuss abzugeben", meint Pfüller.


Toni Schmidt kümmert sich künftig gemeinsam mit Frank Spengler und Rico Uhlig (von links) um die Harzer Biathleten. Foto: Gietemann

DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de