Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter Datenschutzerklärung12. December 2018 02:34:17
NSV bei Facebook
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Erste Tagung im Scho...
Der Sprung meines Le...
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Skike
Tour de Harz 2018/19
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV


DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Horchler schafft den Titel-Hattrick
BiathlonGoslarsche Zeitung vom 17.09.2018 - Bericht von Björn Gabel
Horchler schafft den Titel-Hattrick

Biathleten des Niedersächsischen Skiverbandes holen sieben Medaillen bei den deutschen Meisterschaften


Eine deutsche Meisterschaft zum Einrahmen: Biathletin Karolin Horchler vom WSV Clausthal-Zellerfeld hat den Titel-Hattrick geschafft. Nach den Erfolgen in Altenberg im Sprint und Verfolgungsrennen gewann die 29-Jährige vom WSV Clausthal-Zellerfeld am Samstag in Oberhof auch den Massenstart. Zur Belohnung wurde sie für den ersten Weltcup der Saison nominiert.
Mit ihren drei Goldmedaillen war Karolin Horchler maßgeblich am starken Abschneiden des Niedersächsischen Skiverbandes (NSV) beteiligt, der insgesamt siebenmal Edelmetall einsammelte. Die letzte Medaille holte am Sonntag die Frauenstaffel in der Besetzung Franziska Hildebrand, Stephanie Jesse und Karolin Horchler, die mit deutlichem Abstand hinter Bayern Rang zwei belegte. Die Männerstaffel mit Arnd Peiffer, der zwei Strafrunden im Liegendanschlag schoss, Danilo Riethmüller und Hans Köllner kam auf Rang acht ein.
„Für den NSV ist das in diesem Jahr richtig gut gelaufen“, bilanzierte Verbandstrainer Rico Uhlig.
Mit zwei Bronzemedaillen in den Einzelrennen beendete Franziska Hildebrand die Titelkämpfe. Im Massenstartrennen war aber auch für sie gegen Karolin Horchler kein Kraut gewachsen. Sie leistete sich nur einen Schießfehler und rollte am Ende mit 15 Sekunden Vorsprung auf Franziska Preuß (Haag) als Siegerin ins Ziel. „Massenstart ist immer ein sehr taktisches Rennen“, sagte Horchler. Nach dem frühen Fehler arbeitete sie sich Position für Position nach vorn und behielt im letzten Schießen die Nerven.
Einen Platz auf dem Podest hatte auch Arnd Peiffer im Visier. Bis zum letzten Schießen schien dem Olympiasieger ein perfekter Massenstart zu gelingen, ehe ihn drei Fehler noch auf Rang sechs zurückwarfen. So war der Weg frei für Überraschungssieger Philipp Horn.

Ergebnisse
Massenstart:
Frauen: 1. Karolin Horchler 35:53 Minuten/1 Schießfehler, 3. Franziska Hildebrand 36:31/3, 21. Stephanie Jesse (alle WSV Clausthal-Zellerfeld) 41:47/5
Männer: 1. Philipp Horn (Frankenhain) 38:02/3, 6. Arnd Peiffer 38:02/3, 11. Danilo Riethmüller (beide WSV CLZ) 38:58/4
Speziallanglauf:
Frauen: 1. Denise Herrmann (Oberwiesenthal), 5. Franziska Hildebrand, 6. Karolin Horchler –
Männer: 1. Benedikt Doll (Breitnau), 8. Riethmüller, 9. Peiffer


Allen Grund zum Strahlen haben Karolin Horchler, Stephanie Jesse und Franziska Hildebrand (v. li.) nach dem Gewinn der Silbermedaille
in der Frauenstaffel. Foto: Deubert
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 3 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 9872440 - NSV-Buero[at]t-online.de