Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter19. February 2018 04:41:32
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
150 Jugendliche trainieren für Olympia
Jugend Trainiert für OlympiaGoslarsche Zeitung vom 27.01.2018 - Von Karl-Heinz Siebeneicher
150 Jugendliche trainieren für Olympia
Zwei Harzer Schulen in Sonnenberg am Start – Skiclub St. Andreasberg sorgt für gute Wettkampfbedingungen

St. Andreasberg. 150 Mädchen und Jungen aus Bremen und Niedersachsen kämpften jetzt im Langlauf- und Biathlonstadion auf dem Sonnenberg um die Fahrkarten ihrer Bundesländer zum Deutschlandfinale im Skilanglauf von Jugend trainiert für Olympia in Schonach. Dabei sahen die Zuschauer trotz trüber und vernebelter Landschaft reichlich Schnee und schönen Langlauf-Skisport.
Zwar war mit nur fünf Schulen die niedersächsische Beteiligung eher schwach, vor allem auch deshalb, weil bei den Jüngsten, dem Wettkampf IV der 12-Jährigen und jünger, überhaupt nur zwei Harzer Einrichtungen vertreten waren. Aber die Freude über die guten sportlichen Bedingungen machte manche Enttäuschung wett.
Dazu kamen zwei Bremer Schulen, alle zusammen sorgten jedoch schließlich für ein ordentliches Wettkampfambiente. Weil vor allem die Bremer, aber auch die Braunschweiger und Hittfelder ihrer Begeisterung immer wieder lautstark Ausdruck verliehen, herrschte an beiden Tagen stets eine tolle Wettkampfstimmung. Für die Organisation sorgte die Mannschaft um die Vorsitzende des Ski-Clubs St. Andreasberg, Susanne Duderstaedt.

St. Andreasberger vorn

Der Technik-Sprint für die Wettkampfklasse III und IV fand sowohl bei den Akteuren als auch bei den Betreuern, Fans und Nur-Zuschauern viel Interesse und Beifall, auch wenn die Aktiven immer wieder in einer Nebelwand verschwanden. Die besonderen Aufgaben die Thomas Pichler zusammen mit der Ski-Club-Mannschaft in den Schnee gebaut hatte, wie Schlupftore, Buckelpiste, Tret-Orgel, Schanze, Slalom-Tore, Kreisel und andere, wurden mit Begeisterung und Bravour gemeistert.
Nach den Einzelläufen lag im Wettkampf III sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen die Robert-Koch-Schule Clausthal-Zellerfeld (RKS) vorn. Schnellster Junge war Georg Worth, ein St. Andreasberger in Diensten des Skiclubs Buntenbock, für die RKS startend, vor Mirco Gallun vom Werner-von-Siemens-Gymnasium aus Bad Harzburg und Armin Seidel von der RKS. Schnellstes Mädchen war Sonja Wichmann vom Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasium Braunschweig vor Julia Otto aus St. Andreasberg (RKS) und Silvana Ropeter (RKS).
Im Wettkampf IV der gemischten Mannschaften ging nach dem ersten Wettkampftag das Wilhelm-Gymnasium Braunschweig vor dem Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasium Braunschweig in Führung. Schnellste in den Einzelläufen waren bei den Jungen Anton Schaper vom Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasium Braunschweig und bei den Mädchen Marielle Elfers vom Wilhelm-Gymnasium Braunschweig. In dieser Klasse belegte Magdalena Worth von der RKS einen dritten Platz.
Mit dem Staffelsieg am zweiten Wettkampftag bauten im Wettkampf III die Jungen der RKS ihren Platz an der Spitze noch aus und verwiesen die Jungen des Wilhelm-Gymnasiums Braunschweig klar auf den zweiten Platz. Auch bei den Mädchen festigte die RKS durch einen souveränen Staffelsieg den Gesamtsieg vor dem Wilhelm-Gymnasium Braunschweig. Im Wettkampf IV der Jüngeren ließ sich die Mixed-Staffel des Wilhelm-Gymnasiums Braunschweig den Gesamtsieg nicht mehr streitig machen.

Fahrkarten gelöst

Natürlich haben Mädchen und Jungen aus der Oberharzer Hochschulstadt damit die Fahrkarten zum Bundesfinale in Schonach gelöst. Niedersachsen wird zudem von den Jungen und Mädchen des Wilhelm-Gymnasiums Braunschweig vertreten.
Außerdem werden die Mädchen und Jungen des Wilhelm-Gymnasiums und des Hoffmann-von-Fallersleben-Gymnasiums Braunschweig im Wettkampf IV nach Nesselwang fahren.


Kurz vor dem Start lassen sich die Schüler noch von warmen Jacken wärmen, bevor sie dann mit ihrer Wettkampfkleidung in die Loipe gehen. Fotos: Siebeneicher

Julia Otto aus St. Andreasberg landet in ihrer Klasse auf Rang zwei.

Alle Ergebnisse
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de