Startseite Adressen Allgemein Alpin Ausbildung Alpin/SB Ski-Touren Biathlon Rollski Skisprung Langlauf Umwelt nordic activ DSV-Skischulen Kampfrichter18. December 2017 04:16:46
Navigation
Artikel
Aus- und Fortbildung Alpin / Snowboard
Wettkampftermine / Ausschreibungen / Ergebnisse
Vereine
Wetter - Webcam
News Kategorien
WebLinks
Fotogalerie

Kontakt
Impressum
Login
Letzte Artikel
Komplette und einhei...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup 2...
Harzer-Zwergen-Cup I...
Skike
Tour de Harz 2017/18
HarzerZwergenCup
Wetter LLZ Sonnenberg
Weather-Widget
WebCam Sonnenberg
DSV-aktiv
DSV Skiversicherungen
Sportolino
Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
Security System 1.8.6 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
Alpine Rennläufer suchen Meister
AlpinDer höchste Berg Niedersachsens, der Wurmberg, hat am Wochenende die schnellsten alpinen Rennläufer des Landes zu Gast. Auch Starter aus Sachsen und Thüringen, sogar aus Bayern scheuen den Weg in den Harz nicht. Die Ausrichter des SC Bad Grund und des WSV Braunlage sind in den letzten Vorbereitungen, um interessante Rennen im Slalom und Riesenslalom auf der vom internationalen Skiverband FIS homologierten Piste am Hexenritt durchführen zu können. Ohne die Unterstützung der Wurmberg Seilbahn wäre das allerdings nicht möglich; kooperiert das Unternehmen doch hervorragend mit dem Veranstalter. „ Ohne die Präparierung des Hanges seitens der Wurmberg Seilbahn könnten wir so ein Rennen nicht durchführen“, so der Sportwart des NSV, Henning Röbbel.

Der Riesenslalom wird diesmal ohne Titelverteidiger Michael Trog vom NN 111 Braunschweig gestartet. Allerdings stehen mit Torsten Oehme und Gunnar Barke, SC Bad Grund, starke Titelaspiranten in den Startlöchern.

Ein heißes Rennen wird im Slalom erwartet. Titelverteidiger Christian Röttger vom WSV Braunlage wird es nicht leicht haben, seinen Erfolg zu wiederholen. Für den 17-jährigen gelten auch hier Oehme und Barke als die stärksten Konkurrenten.

In der Schülerklasse gilt Henri Schubert vom SC Bad Grund als heißester Anwärter auf beide Titel. Der 13-jährige macht in dieser Saison durch starke Ergebnisse auf sich aufmerksam. Auch Annika Röbbel, ebenfalls Bad Grund, werden Titelchancen eingeräumt. Nach einer guten Vorbereitung und starken Ergebnissen in vorhergegangenen Rennen kann sich auch Friederike Huber, Gaststarterin vom Bremer Skiclub und Mitglied der Trainingsgruppe des Niedersächsischen Skiverbandes , Hoffnungen auf den Tagessieg machen.

Die Rennen starten um 9.00 Uhr am Hexenritt in Braunlage. Der Eintritt ist frei. Tickets für die Lifte können an den Kassen erworben werden.
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
DSV
DSV aktiv Skiversicherung
NSV - Geschäftsstelle - Am Rathaus 1 - 38678 Clausthal-Zellerfeld - Tel: 05323 931555 - Fax: 05323-93199555 - NSV-Buero[at]Clausthal-Zellerfeld.de